Strict Standards: Assigning the return value of new by reference is deprecated in /var/www/tp/wp-settings.php on line 229

Strict Standards: Assigning the return value of new by reference is deprecated in /var/www/tp/wp-settings.php on line 231

Strict Standards: Assigning the return value of new by reference is deprecated in /var/www/tp/wp-settings.php on line 232

Strict Standards: Assigning the return value of new by reference is deprecated in /var/www/tp/wp-settings.php on line 249
webcreate IT SOLUTIONS Blog » FLV Player Version 1.0

FLV Player Version 1.0

Diese Version des FLV-Video-Player beruht auf eine XML Datei, so das man alles Möglich darin definieren kann.
Die einzelnen Nodes der XML Datei sind in der Datei mittels Kommentaren erklärt.
Man muss auch nicht alle Angaben machen, es reicht, dass man die Pflichtangaben im ersten Block macht.
In der XML-Datei vom ersten Beispiel kann man sehen, dass die Nodes leer sind.
Man kann diese leeren Nodes auch löschen, sie müssen nicht in der XML Datei stehen.
Hier wurden sie nur erhalten, damit man alle möglichen Einstellungen sehen kann.

Sollte man nur die Pflichtangaben machen, dann erscheint das Standard-Interface, welches bei der Programmierung erstellt wurde.

XML Datei:
Die XML-Datei wird als FlashVar übergeben.
Dazu sollte man sich die Einbindung in der Beispielseite anschauen.
Im Beispiel wird UFO verwendet, was auch empfohlen wird.
UFO gibt es hier: http://www.bobbyvandersluis.com/ufo

Für eigene Grafiken:
Die Rahmen-Grafik (der Fernseher) sollte als PNG-Grafik erstellt werden, da man so Transparenzen erhalten kann.
Die Größe der Grafik kann man am Besten dem Muster entnehmen.

Für die Buttons:
Die Buttons sollten eine max. Größe von 23 x 23 px haben.
Hier kann man gerne JPG-Grafiken einsetzen, da die Buttons wohl meistens eine Hintergrundfüllung haben.

Video-Größe:
Die Ausgabe der Videos ist auf 460 x 259 px begrenzt!
Videos, die kleiner sind, werden in ihrer Originalgröße ausgegeben, können aber skaliert werden. (Lupe)
Sollte ein Video größer sein, dann wird es skaliert ausgegeben und das Zoom-Tool (Lupe) ist nicht sichtbar.
Die Videos können im Format von 16:9 und 4:3 dargestellt werden. Das Original-Format ist der Standardwert.

Hintergrundgrafik:
Man kann eine Hintergrundgrafik verwenden. Diese wird aber nur dann dargestellte, wenn Autoplay deaktiviert ist und wenn das Video nicht läuft.
Die Hintergrundgrafik wird nur an der Position des Videos mit einer max. Größe von 460 x 259 px dargestellt.

Features:
- Freie Gestaltung vom Interface
- Hintergrundgrafik
- Autoplay Funktion
- Loop Funktion
- Zoom Funktion
- Wahl des Darstellungsformat

Video 1: 16:9 Video

Die XML Datei enthält nur die nötigen Angaben.
Daher wird das Standard-Interface geladen, welches in Flash definiert ist.

Man sieht das Zoom-Tool nicht, da das Video größer als die Bühnengröße ist, das Video wird also skaliert ausgegeben.

XML-File: view
Diese Version des FLV-Video-Player beruht auf eine XML Datei, so das man alles Möglich darin definieren kann.
Die einzelnen Nodes der XML Datei sind in der Datei mittels Kommentaren erklärt.

 


 

Video 2: 4:3 VideoDie XML Datei enthält alle Angaben, die möglich sind.
Daher wird das Interface geladen, welches auf die definierten Grafiken beruht.Man sieht das Zoom-Tool, da das Video kleiner als die Bühnengröße ist, man kann das Video also selber skalieren.XML-File: view

 

Download: FLV-Player

Hinweis:
Dieser FLV Player darf bei nichtkommerzieller Nutzung frei genutzt werden.
Die kommerzielle Nutzung ist ebenfalls frei, jedoch müssen die Autoren (Stephan Funke, Mark Riske) als Urheber genannt werden.
Jeder Urhebervermerk, ob nun in der FLA Datei, oder in der AS Datei muss erhalten bleiben und darf nicht verändert werden.

1 comment:

  1. AgentBull, 20. Mai 2008, 20:04

    Wie bindet man das ein?
    Und benötigt man nur die dateien, die im Download sind?

    Antwort:
    Im Download ist eine Muster index-Datei enthalten, in der die Einbindung zu erkennen ist.
    Weitere Daten, als die im Download benötigt man nicht.

     

Write a comment: